top of page

Blaulichtparty in Ulm: Einzigartige Feier mit Dinnete-Stand und Stockbrotbacken



Am vergangenen Wochenende sorgte ein außergewöhnliches Fest im Herzen Ulms für Aufsehen. Zahlreiche Blaulichter erleuchteten den Münsterplatz, doch diesmal handelte es sich nicht um einen Notfall, sondern um eine ausgelassene Veranstaltung.


Es war Freitagabend, kurz vor halb zehn, als die Dämmerung einsetzte und plötzlich die Blaulichter von etwa 20 Einsatzfahrzeugen auf dem Ulmer Münsterplatz aufblitzten. Statt des üblichen Martinshorns dröhnte Clubmusik aus den Lautsprechern. Der Arbeiter-Samsriter-Bund (ASB) Ulm feierte sein 100-jähriges Bestehen mit einer großen Party.


Das Fest war zweigeteilt: Zunächst durften die Mitarbeiter und geladenen Gäste im Ulmer Münster einem Konzert lauschen, das von der Orgel, Trompetenklängen und einem Vokalensemble gestaltet wurde. Anschließend ging es für alle Ulmer auf dem Münsterplatz richtig los. Die Ladefläche eines Lastwagens wurde zur Bühne für einen DJ umfunktioniert und zwischen mächtigen Lautsprecherboxen tanzten Hunderte zu den mitreißenden Beats.

Als die Dunkelheit hereinbrach, wurden die Blaulichter der Einsatzfahrzeuge eingeschaltet, um der Party auch optisch den letzten Schliff zu verleihen. Anfangs waren die Passanten irritiert, doch schnell ließen sie sich von der einzigartigen Atmosphäre mitreißen. Neben den pulsierenden Rhythmen sorgten Foodtrucks dafür, dass die Gäste mit köstlichen Speisen und Getränken versorgt wurden. Außerdem wurde eine beeindruckende Feuershow geboten.


Unter den geladenen Gästen befand sich auch Wilhelm Müller, einer der bedeutendsten ASB-Repräsentanten. Der 81-jährige Müller, gebürtiger Ulmer, war 36 Jahre lang Bundesgeschäftsführer des ASB. Seine Anwesenheit verlieh der Veranstaltung eine zusätzliche Bedeutung.


Ein besonderer Höhepunkt der Feier war der Dinnete-Stand, an dem frisches Stockbrot und Dinnete gebacken wurden. Die Gäste genossen die kulinarischen Köstlichkeiten und ließen sich von der fröhlichen Stimmung mitreißen.


Die Blaulichtparty auf dem Ulmer Münsterplatz war zweifellos ein einzigartiges Ereignis, das noch lange in Erinnerung bleiben wird. Die Mischung aus Musik, Tanz, Kulinarik und der besonderen Beleuchtung schuf eine unvergleichliche Atmosphäre, die sowohl Gäste als auch Passanten begeisterte. Der ASB Ulm hat mit diesem außergewöhnlichen Jubiläumsfest bewiesen, dass sie nicht nur in Notfällen für Aufsehen sorgen können, sondern auch im Feiern eine echte Meisterleistung vollbringen.



12 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page